Fotos des Monats Mai 2023

Die Ausstattung des Unternehmens mit leistungsstarken Zugmaschinen blieb über alle Jahre eines der größten Beschaffungsprobleme. Die Lkw der IFA-Typen S4000 oder  später W50 waren aufgrund ihrer geringen Motorleistung nur bedingt gut für die Anforderungen des Reisebetriebs geeignet.
Schwere Lkw durften wegen Vorgaben innerhalb des RGW (Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe) in der DDR nicht gebaut werden und so war der VEB Zentral-Zirkus/Staatszirkus der DDR auf Zuteilungen aus Importen aus den benachbarten RGW-Staaten angewiesen. Mit 245-Turbo-PS waren die polnischen Zugmaschinen des Typ Jelcz 317 echte Kraftpakete und ab 1976 konnten dem Gesamtbetrieb über 20 Fahrzeuge davon zugewiesen werden. 
Zwei davon, den Jelcz 317 IBH 3-45 (vorn) und den Jelcz 317 IAH 5-54, hat Arnold Gertz 1982 beim Gastspiel des Zirkus Busch in Nordhausen vor die Linse seines Fotoapparates bekommen. Beide Zugmaschinen liefen in jeweils unterschiedlicher Lackierung bei den Betriebsteilen Aeros und Busch, der IAH 5-54 bekam 1989 eine Generalüberholung und konnte zuletzt 1991 beim Zirkus Busch-Berolina dokumentiert werden.


Alfred Rienecker verstorben

Uns erreichte die traurige Nachricht, dass der langjährige Orchesterleiter des Zirkus Berolina, Alfred "Hansi" Rienecker, am 25. April 2023 im Alter von 87 Jahren verstorben ist. Unser Beileid und unsere herzliche Anteilnahme gilt der Familie und allen Hinterbliebenen. Es wird gebeten, von direkten Beileidsbekundungen Abstand zu nehmen.


Archivale des Monats Mai 2023

Von 1972 bis - mit Unterbrechungen - 1990 produzierte das Fernsehen der DDR/DFF Deutscher Fernsehfunk in Kooperation mit dem VEB Zentral-Zirkus/Staatszirkus der DDR die "Nacht der Prominenten". Diese Fernsehsendung war angelehnt an das Format "Stars in der Manege" der westdeutschen ARD und vereinte Zirkuskünstler zusammen mit Sängern, Schauspielern, Sportlern und Bühnenkünstlern in der Manege. Aufgezeichnet wurde in einem Chapiteau des Betriebes, das im Objekt II des Winterquartiers in Dahlwitz-Hoppegarten aufgebaut wurde. Wir erhielten aus dem Nachlass des Fernsehkameramanns Hans-Joachim Hartwig ein kleines Konvolut von Dokumenten rund um diese Veranstaltung, aus dem wir heute als Archivale des Monats eine Parkberechtigung für die Produktion der "Nacht der Prominenten" 1975 zeigen.


Fotos des Monats April 2023

Mit dem Foto des Monats unternehmen wir eine Zeitreise zurück in das Jahr 1963. Der Zirkus Busch beginnt seinen Aufbau in Görlitz mit dem Stellen der Hauptmasten für das Spielzelt, das Chapiteau. Zwischen 1954 und 1966 gehörte die im Bild zu sehende Zugmaschine vom Typ Hanomag 100 zum Fuhrpark des Betriebes. Ihr Kran hilft hier beim Aufrichten der damals noch üblichen Stahlrohrmasten. Der Elektriker und Beleuchterchef des Betriebsteils, Rolf Lutze, hielt diesen Moment im Bild fest, das heute zum Fotobestand des Zirkusarchivs von Sascha Bittner gehört.


Kontakt

Sie haben Fragen, Hinweise, Anregungen oder Sie möchten dem Archiv Exponate spenden?
Schreiben Sie uns, rufen Sie uns an oder schicken Sie einfach eine E-Mail. Gern können Sie auch einen Eintrag in unserem Gästebuch hinterlassen. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

STAATSZIRKUS DER DDR
Archiv & Onlineportal
Freiherr-vom-Stein-Allee 3
33378 Rheda-Wiedenbrück
Deutschland

Telefon Büro (0 52 42) 5 78 55 87 
Mobil Sascha (01 72) 5 23 67 79

Mail info(at)staatszirkus-der-ddr.de

Aktuelles

Links

Zirkusarchiv Gisela und Dietmar Winkler
Stadtmuseum Berlin,
Sammlung "Documenta Artistica"
Circus & Kirmeswelten
Malmström-Museum Güstrow
© Copyright 2011 - 2023 | STAATSZIRKUS DER DDR - Archiv & Onlineportal | Alle Rechte vorbehalten